Letzter Halt.

Im ersten Moment: „Was wollen die Frauen/MĂ€nner da?“ Dann: „Oh Himmel sei dank.“

Eine niederlĂ€ndische Metro (klick in) hat einen versehentlichen und gefĂ€hrlichen Stopp hingelegt: Die Bahn kam erst auf einem etwa zehn Meter hohen Kunstwerk zum Stehen, der Fluke eines riesigen Wals aus Metall. Der Metrofahrer hatte die Bahn nach der letzten planmĂ€ĂŸigen Fahrt in Spijkenisse bei Rotterdam in der Nacht wie vorgesehen auf ein Abstellgleis gefahren – doch aus zunĂ€chst ungeklĂ€rter Ursache stoppte die Bahn nicht an den Halte-Blöcken, sondern erst auf dem unmittelbar dahinter liegenden Kunstwerk. | Bildquelle: AFP