(1) Coronavirus-Pandemie: ++Daimler-Gewinn bricht massiv ein++ | tagesschau.de

Der Autobauer Daimler muss wegen der Coronavirus-Pandemie einen Gewinneinbruch von 78 Prozent hinnehmen. Die Krankenkassen sehen die Finanzierung der geplanten Massentests kritisch. Alle Entwicklungen im Liveblog.

Quelle: (1) Coronavirus-Pandemie: ++Daimler-Gewinn bricht massiv ein++ | tagesschau.de

Das ist viel. Jedoch, wir reden von Gewinn. Noch macht Daimler Gewinn, trotz der Krise. Irgendwann einmal, keiner kann sagen wann, wird die Krise auch wieder vorbei sein. Es sind ja alle betroffen. Global. Nun muss Daimler nicht den großen Max machen. Die haben ja auch noch andere Geschäftszweige. Momentan geht es ja „nur“ um die Anleger, die Aktionäre. Die Kleinanleger profitieren so und so kaum davon, ob sie 0,90 € oder 1,10 € ausgezahlt bekommen, spielt bei 20 Aktien keine große Rolle. Es sind die Großanleger die das Jammern kriegen. Der Staat zum Beispiel. Jetzt muss er die Gewinne der letzten Jahre wieder ausgleichen. Kurzarbeitergeld. Und so weiter. Hätten wir eine gesunde Wirtschaft, dann dürfte Daimler gar nicht so ins Gewicht fallen. Das haben wir aber nicht. Bei uns wird auf größer, Größer, GRÖßER gebaut und das klappt einfach nicht. Wissen wir aus der Schulzeit, ach ne, die Lehrer fehlen ja. Haben wir da nicht ein paar Roboter? Daimler tut mir in keiner Weise leid, auch die haben uns mit falschen Zahlen (Abgas) belogen. Wer weiß wo sie noch überall lügen, wer einmal lügt, dem glaubt man nicht. Corona hin oder her.