Diebstahl im Grünen Gewölbe – Dresdner Polizei ermittelt gegen vier Mitarbeiter des Wachschutzes

Im Zusammenhang mit dem Juwelen-Diebstahl aus dem Grünen Gewölbe in Dresden ermittelt die Polizei gegen vier Wachleute.Die Staatsanwaltschaft bestätigte einen entsprechenden Bericht der „Bild“-Zeitung. Zwei Beschäftigten eines Sicherheitsdienstes wird demnach vorgeworfen, zum Zeitpunkt des Diebstahls nicht angemessen reagiert und die Tat nicht verhindert zu haben. Die beiden anderen Wachleute sollen konkrete Hilfe geleistet haben – „durch Handlungen in Bezug auf die Alarmanlage“, wie die Staatsanwaltschaft erklärte. Einer dieser beiden Wachmänner wurde den Angaben zufolge bereits Ende November festgenommen, kam inzwischen aber wieder frei, weil während einer Wohnungsdurchsuchung nichts Verdächtiges bei ihm gefunden wurde.Am 25. November 2019 waren Unbekannte frühmorgens durch ein vergittertes Fenster in das Historische Grüne Gewölbe der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden eingedrungen. Sie zertrümmerten eine Glasvitrine und stahlen Teile dreier historischer Juwelengarnituren.

Quelle: Diebstahl im Grünen Gewölbe – Dresdner Polizei ermittelt gegen vier Mitarbeiter des Wachschutzes