Wie die schwedischen Behörden die Vergewaltigungsanzeige gegen Julian Assange fälschten – Gegen den Strich denken – derStandard.de › User

Dank der Recherchearbeit und der Hartnäckigkeit des Uno-Sonderberichterstatters für Folter, Nils Melzer, gelangt allmählich die Wahrheit an die Öffentlichkeit.

Quelle: Wie die schwedischen Behörden die Vergewaltigungsanzeige gegen Julian Assange fälschten – Gegen den Strich denken – derStandard.de › User