Kasten der Telekom.

In der NĂ€he unserer Bushaltestelle steht ein Verteilerkasten der Telekom. Da liegt sicherlich auch das Kabel fĂŒr unseren Anschluss drin. Ich fand es interessant was da alles so drauf war, auf dem Kasten.

Nebenbei bemerkt, es stehen noch 2 andere KĂ€sten, kleinere daneben. Aus dem einen schauten einmal DrĂ€hte heraus, sahen aus wie Telefonkabel. Davon habe ich auch ein Foto auf die SD Karte gebannt und es spĂ€ter der Telekom geschickt. Die Kabel waren kurze Zeit spĂ€ter nicht mehr zu sehen. Aber gemeldet hatte sich keiner von der Telekom. Spielt ja auch keine große Rolle, scheinbar. Heute ist wohl alles egal, Wurst, Pille Palle, was solls, voll die LmaA Laune, global. Ich schweife ab.

Der Telekom Kasten

(Rechte Maustaste aufs Bild klicken und Bild im neuen Tab öffnen, dann ist alles besser zu sehen.)

Solche Kleber- und Schmierereien finde ich gar nicht mal so dramatisch. Das mutwillige Zerstören allerdings, siehe Bild rechts, neben dem Schloss, das finde ich nicht gut. NatĂŒrlich kommen alle die da was hinkleben und malen auch in Verdacht.

Zu den Nazis: Da ist der Spruch schon gut. Die verdeckten Nazis, die in den gehobenen Positionen sitzen, das sind die, die wir fĂŒrchten mĂŒssen und die gibt es noch viel und auf der ganzen Welt. Da sitzen die echten Nazis, die gefĂ€hrlich sind, gefĂ€hrlicher als die grölenden Schergen in den Straßen.